Ein Bett, Maße 160x200 können Sie in den folgenden Online-Shops bestellen:
Betten Betten Rid Betten bei Betten Braun Betten bei Erwin Mueller Betten bei Schwab Betten bei Otto Betten bei Neckermann
Bett 160x200

Matratze 160X200

Ein guter Schlaf ist die Grundlage fĂŒr ein allgemeines WohlgefĂŒhl, sowie die einhergehende Erholtheit. Im hektischen Alltag von heute, ist es wichtig einen guten Ausgleich fĂŒr den tĂ€glichen Stress zu haben. Um diesen Ausgleich zu erhalten, fangen Sie am besten klein an und beginnen mit der Sprichwörtlichen Grundlage fĂŒr erholsamen Schlaf: Der Richtigen Matratze.

In der Schlafwissenschaft, werden drei unterschiedliche Einschlaftypen definiert, fĂŒr die es entsprechende Varianten des Matratzen Types gibt:

- SeitenschlÀfer
- RĂŒckenschlĂ€fer
- BauchschlÀfer

Eine Matratze sollte zusammen mit dem Lattenrost, die Köper-eigene Regeneration fördern und unterstĂŒtzen. DafĂŒr gilt es herauszufinden, zu welchem Einschlaftyp man gehört, damit man die ergonomisch richtige Wahl trifft, bei der Auswahl der Matratze sowie dem Lattenrost.
Im folgenden sind die Eigenschaften der jeweiligen Matratze aufgezÀhlt und Informationen zu welchem Schlaftyp man gehört.

Ein SeitenschlĂ€fer, sollte sich zu seinem 160X200 Bett eine Matratze und Lattenrost auswĂ€hlen, bei denen der Schulter- und RĂŒckenbereich auf einer Linie in die Matratze sinkt. Dies hat den Zweck, dass die WirbelsĂ€ule unterstĂŒtzt werden kann, ohne dass Adern abgedrĂŒckt werden. Geben die Matratze und der Lattenrost nicht nach, wacht man hĂ€ufiger mit eingeschlafenen Gliedmaßen in seinem Bett auf.

Ein RĂŒckenschlĂ€fer hat seine problematischen Zonen meist im Lendenwirbelbereich. Um dem vorzubeugen, empfiehlt es sich Matratzen mit variablen HĂ€rtegrad in den unterschiedlichen Zonen zu kaufen. Außerdem sollte man auf eine nicht sehr feste punktelastische OberflĂ€che achten. So erzielen Kaltschaummatratzen mit individuell einstellbaren Lattenrosten die besten Einschlafergebnisse fĂŒr RĂŒckenschlĂ€fer.

Der normale BauchschlĂ€fer bevorzugt meist hĂ€rtere Matratzen. In der Bauchlage, wird die WirbelsĂ€ule nach unten gedrĂŒckt. Um hier RĂŒckenproblemen vorzubeugen sollte man zu hĂ€rteren Matratzen samt Lattenrost greifen. Des weiteren sollte man den Kopfbereich nicht allzu hoch auf der Matratze liegen lassen. Gegebenenfalls sollte man den Lattenrost etwas tiefer stellen, da eine höher gelegener Kopfbereich anfĂ€llig fĂŒr Gliederschmerzen macht.

Sie sehen, zu einem erholsamen Schlaf auf Ihrem 160X200 Bett, gehört mehr als nur die Variante wie beispielsweise ein Metallbett. Denn auch der Lattenrost und die Matratze fĂŒr den richtigen Schlaftypen sind unerlĂ€sslich fĂŒr die entspannende Reise ins Land der TrĂ€ume.